35C3 – Tag 3 Rückblick

Auch an diesem Tag hieß es wieder: „Engel die auf Türen starren“. Gleich 6 Stunden lang… 🙂
Aber das Gute an Engelschichten an Türen: Man kommt immer wieder ins Gespräch mit anderen Engeln. Ein Leipziger, ein Troll (juhu 🙂 ) und ein Frankfurter. Ganz lustige Geschichten. Oder man sitzt am Assembly und stellt fest, dass ein Lehrer aus Schömberg auch hier ist, der das JFZ in Calw noch gar nicht kannte. 😉
Hier noch eine kleine Auswahl an Talks, die meiner Meinung sehenswert sind, wobei ich noch nicht alle gesehen habe:
From Zero to Zero Day
Provable Security
Die verborgene Seite des Mobilfunks
Best of Informationsfreiheit
MicroPython – Python for Microcontrollers –> wollte ich schon länger mal anschauen.
In Sowjet Russia Smart Card Hacks You
Viva la Vita Vida
Truly cardless: Jackpotting an ATM using auxiliary devices.
Russia vs. Telegram: technical notes on the battle
Du kannst alles hacken – du darfst dich nur nicht erwischen lassen. –> wirklich sehenswert!
Funkzellenabfrage: Die alltägliche Rasterfahndung unserer Handydaten
Desinformation und Fake News – Bekämpfung und Verifizierung leicht gemacht
#afdwegbassen: Protest, (Club-)Kultur und antifaschistischer Widerstand
Hebocon
Chaos Communication Slam

Vielleicht gibts auch noch mehr tolle Vorträge. Hier der Fahrplan für den Tag 3.
Ach ja, hab ich erwähnt, dass um Mitternacht auch noch Chamber (eine lokale Black Metal Band) gespielt hat? Das war eine tolle Überraschung und sogar recht gut besucht und eine tolle Abwechslung zu der ganzen elektronischen Musik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.