Smart Tree House Dokumentation veröffentlicht

Nachdem wir seit fast einem Jahr wieder kein Update geschrieben haben, hab ich nun die Projektseite etwas erweitert und aktualisiert. Hauptsächlich haben wir das Gehäuse für die gesamten Komponenten geplant und erstellt. Dazu wurden Standardbauteile aus der Elektromontage verwendet. Das Gehäuse für das Bedienelement wurde im C-Hack konstruiert und gedruckt.

Nachdem der Source nun endlich mal funktioniert und somit „fertig“ ist, hab ich diesen mal zusammengefasst. Damit nicht immer nur ich als Ersteller vom Code alles flashen muss hab ich mal eine Dokumentation erstellt. Sogar schön mit bunten Bildern und einigen Erklärungen.
Dokumentation
BaumhausCodeDS-neu.zip
libraries.zip
Platinen-Tests

Der einzige Knackpunkt, der uns zur Zeit noch Ärger macht ist eine sinnvolle Verkabelung. Wir hatten eine funktionale Version aber da sie nur gesteckt war ist sie leider sehr leicht wieder auseinander gegangen. Man müsste es einfach noch sauber verlöten und die Verkabelung noch sauber dokumentieren.
Zur Zeit ruht das Projekt jedoch, da wir eine Kugelbahn bauen!

Gerne können sich aber begeisterte Löter und Elektroniker beteiligen.

Erster Feinstaubsensor am ZOB installiert

Nachdem bereits der erste Feinstaubsensor direkt am JFZ hängt, haben wir letzten Mittwoch oberhalb vom Matratzenconcord am Fenster des BBQ einen ersten Feinstaubsensor installiert.
Der Sensor ist auch bereits an den Karten Admin gemeldet, leider aber noch nicht in die Karte eingetragen.

Hier mal die öffentlichen Links zum Abfragen der Werte:
Temperatur und Luftfeuchtigkeit
PM10 und PM2.5

Die Werte am ZOB gelten ab 28.3.2018 abends. Da ist es interessant, dass die Feinstaubwerte für PM10 und PM2.5 bis jetzt am ZOB maximal bei 20 Mikrogramm / m³ liegen. Es bleibt spannend und wir werden noch weitere Feinstaubsensoren bauen und aufstellen. Mal schauen, welche Erkenntnisse die Datenjournalisten in ein paar Jahren daraus ziehen.

Die Projektidee stammt vom OKLab Stuttgart. Mehr Infos gibt es auf der Projektseite Luftdaten.info

Möchtest Du mitmachen: Komm doch einfach mal Mittwochs ab 19 Uhr ins Jugendforschungszentrum. 🙂

34C3 – Wir waren dabei

Auch dieses Jahr (27. Dezember bis 30. Dezember 2017) waren wieder einige als Abgesandte vom C-Hack / JFZ beim 34C3 anwesend. Dabei gab es viele bunte LEDs, interessante Kunstobjekte und allerlei nette Vorträge zu erleben!

Alles zusammenzufassen ist schwierig. Man muss am besten mal dabei gewesen sein. Es gab viel zu hören, zu sehen und Internet. 🙂

Vortragvideos gibt es hier!

Ein paar optische Eindrücke:

Smart Tree House Lock – Projekt Update

Die Projektseite wurde etwas aktualisiert und einzelne Bereiche auch endlich mit Bildern versehen!
Beispielsweise die ersten Prototypen Versuche Anfang 2016, die später zu einer eigenen Platine entwickelt wurden:

Funktionsfähige Platine ohne Batterie und Zeitchip

COMING SOON:
– Gehäuse für den Arduino und Verkabelung (sind wir gerade dran!)
– Gehäuse für Tastatur und LCD Display (sind wir gerade dran!)
– Kommunikation zwischen Raspberry Pi und Arduino
– Besserer Türcode, der berechenbar aber nicht zu leicht erratbar ist {A, B, C, D, 0 – 9)
– Baumhaus Tagebuch im WLAN Bereich des Baumhauses! (Idee auf der GPN 2017 im Mai entstanden!)

Tag 3 – Engel

So dele. Wie Tim ja schon mal geschrieben hat sind Engel immer eine gute Art mit Leuten zusammen zu kommen und den Congress am Laufen zu halten. Da ich selbst im NOC eher nicht so der Experte bin, hab ich das nicht mehr gemacht. Eine Schicht vor 2 Jahren hat mich etwas geschädigt.
Dafür hab ich nun ein paar Schichten als Access Control übernommen. Dabei ist zu beachten, dass die Türen echt unterschiedlich sind. Besonders die Tür vor der Schneekugel draußen war sehr belebt. War ja auch klar: Draußen ging die große Party ab.
Andere Türen waren dagegen sehr gelassen: Hier darf niemand rein und niemand raus. Das war besonders in der Schicht von 0 Uhr bis 2 Uhr sehr angenehm. Was nochmals angenehmer war, dass man nebenbei mal mit einem interessanten Menschen quatschen konnte, der sich gut im IT Security Bereich auskannte.
In einer anderen Schicht war ich mit einem IT Security Student aus Saudi Arabien da, der sein Deutsch im Ausland (Bayern) lernt und schon recht gut deutsch versteht und teilweise auch spricht. War ganz lustig: Ich kann englisch relativ gut lesen und verstehen, aber mit dem Sprechen hapert es dann doch immer wieder. Bei ihm war mit deutsch genauso. Doch alles in allem war es ein ganz angenehmer Mensch.

Doch irgendwie war für mich Tag 3 nur mit Engeln verplant. Aber es war trotzdem noch Zeit das Binärgewitter Hörertreffen zu besuchen. War ganz lustig.
Oder einfach mal ein bisschen am Arduino Code weiterzuschreiben oder einfach mal rumchillen und rumlaufen. Doch man darf es nicht unterschätzen: 8 Stunden am Stück irgendwelche Türen zu betreuen kann schon ganz schön ermüdend sein. Trotzdem ist es auch ganz schön nett, weil man oftmals auch interessante Leute trifft und sich über dies und das unterhalten kann. 🙂

Engeln lohnt sich immer. Nur war dieses Jahr so ein großer Andrang, dass sie sogar die Engel Registrierung schließen mussten. Über 1700 Engel. Das war bisher echt einmalig.

Tag 2 – Talks

So dele. Nun ist Tag 3 und es gibt wieder ein paar Empfehlungen zu den Talks.

Der 33 Jahresrückblick
Syrian Archive
Die Sprache der Populisten
3 Years After Snowden: Is Germany fighting State Surveillance?
The Untold Story of Edward Snowden’s Escape from Hong KongDIE NSU-MONOLOGE / NSU-MONOLOGLARI –> War nur live sichtbar. Aber sehr eindrückliches Theater mit den Original Aussagen der Opferfamilien der NSU Anschläge.
Durchmarsch von Rechts

Natürlich gibt es sicher auch noch weitere Vorträge. Zum Beispiel die Fnord News Show und die Parlaments Schlägerei. Allerdings war ich nach den NSU Talks / Theater doch etwas deprimiert.

Ankunft – Tag 1

Wie schon Tim geschrieben hat, sind monkel (ein guter Freund von mir) und ich gestern Abend gegen halb 9 in Calw eingestiegen und gegen 6 Uhr morgens ausgestiegen. Deshalb sind wir nun müde. Doch als mehrfache Besucher haben wir uns erstmal im Himmel angemeldet und gleich spontan eine erste Schicht bekommen: Nämlich das Lager vom LOC (Logistic Operation Center) zu bewachen, damit das Werkzeug nicht wegkommt. Da es um diese Zeit erst ca. 7 Uhr war, waren kaum mehr Leute unterwegs. Gegen 8 Uhr war dann unsere Schicht zu Ende. Wenn man so früh morgens dann doch das CCH umherläuft ist noch wirklich so gar nichts los. Das hat sich dann aber mit Anfang des Eröffnungstalks wieder schlagartig geändert.

Einzig die Müdigkeit ist doch noch gut zu spüren. Besonders wenn man in einem bequemen Sessel sitzt und ein englischer Vortrag über Dronen gehalten wird.

STH Lock Gruppe immer Donnerstag

Seit Anfang Februar 2016 haben wir eine neue Gruppe gegründet: Die Smart Tree House Lock Gruppe Damit ist im JFZ nicht mehr nur Mittwochs was los, sondern auch immer Donnerstags von 19Uhr bis 21Uhr.
//Update (Oktober 2016): Aufgrund mangels Teilnehmer haben wir unseren Termin auch auf Mittwoch gelegt.

Aktuell bauen wir an unserem Schloss für das Baumhaus weiter. Neben Programmieren mit einem Arduino sind auch immer wieder kleinere Lötarbeiten notwendig.

Neben dem Schloss sollen auch verschiedene Aspekte aus Smart Home ausprobiert / erforscht werden. So soll das Licht im Baumhaus eventuell bei Nacht angehen.

Lust mitzumachen? Dann komm doch einfach mal an einem Donnerstag vorbei.